Tarifvertrag land hessen tv-h

Die Gehälter der Doktoranden basieren auf dem Bundestarifvertrag der Länder. Innerhalb der TV-L gibt es mehrere Bezahlstufen (Entgeltgruppe), aber Doktoranden werden in der Regel auf der Ebene TV-L E13 bezahlt. Innerhalb dieser Ebene gibt es drei Faktoren, die das tatsächliche Gehalt des Studenten bestimmen. Die erste ist die Gehaltsstufe (Stufe), die auf der Anzahl der Jahre Erfahrung basiert, die Sie haben. Die meisten Doktoranden beginnen mit Stufe 1 und durchlaufen die Noten, wenn sie Jahre des Dienstalters erwerben. Der nächste Faktor ist die Arbeitszeit (50%, 67%, 75% oder 100%) und den endgültigen Faktor, in welchem Bundesland sich die Universität befindet. Die Gehaltsrechner für jeden Staat finden Sie hier. Zum Beispiel beträgt die Gehaltsspanne für einen Doktoranden 3.438,27 bis 4.962,10 €, während die Spanne für einen 67%igen Doktoranden 2.303,65 bis 3.324,61 € beträgt. In Deutschland müssen sich Bewerber für ein voreingestelltes Promotionsprojekt bewerben, das in der Regel an die eigene Forschung eines Professors gebunden ist.

Die Studierenden machen keine Kursarbeit; sie beginnen sofort mit der Arbeit an ihrem Projekt. Sie sind auch verpflichtet, einige lehrsinisteigene Aufgaben zu übernehmen. Die Zeit, die es braucht, um einen Doktortitel zu erwerben, hängt vom Feld ab, aber drei bis fünf Jahre sind typisch. Je nachdem, wo sich Ihre Position befindet, befinden Sie sich unter TV-L West, oder Ost oder Berlin oder Hessen. Etwas in Ihrem Brief könnte dies angeben. So oder so gibt es Informationen zu den Details auf der Website des Öffentlichen Dienstes. Hoffe, dass dies hilft, und wenn Sie diese Position eingenommen haben, erklären Sie bitte weiter über TV-L 13. Deutschland ist eines der führenden Forschungsländer und ein Innovationszentrum. Die hohe Lebensqualität des Landes in Verbindung mit niedrigeren Lebenshaltungskosten machen es zu einem attraktiven Reiseziel für internationale Forscher. Denken Sie über einen Umzug nach Deutschland nach? Hier ist eine Aufschlüsselung der häufigsten deutschen akademischen Arbeitsplätze und deren Gehälter. Alle Gehaltsstatistiken in diesem Artikel sind in Euro pro Monat und sind vor Steuern. Demnach ist 13 die Lohngruppe für Doktoranden und Postdoktoranden.

Und der Bruttolohn liegt ab 3200 Euro aufwärts. (Grundsätzlich wären es etwa 2000 Euro für 2/3 davon). Dies wird sich erhöhen, wenn Sie eingestellt bleiben, werden Sie die Treppe der Gehälter steigen, von 1 bis 2 nach 1 Jahr, von 2 auf 3 nach weiteren 2 Jahren, etc. Jeder Schritt ist eine monatliche Gehaltserhöhung von ca. 150 €/Monat netto. TV-L ist die deutsche Beamtenvergütungstabelle (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). So werden Beamte deutschland nach ihren Gehältern und ähnlichen Arbeitsbedingungen benotet. Unter der Annahme, dass Sie sich in Westdeutschland aufhalten, als Single besteuert werden (d.

h. nicht verheiratet sind oder mit einem Lebenspartner oder Kindern leben), läuft dies auf ein Grundgehalt von 2103 €/Monat mit einem Nettogehalt nach allen Steuern und Krankenversicherungszahlungen von 1383 €/Monat hinaus. Nach der Promotion gehen die Forscher in ein Postdoc. Ein Postdoc ist eine Fortsetzung der Forschung Gefunden diesen Link nach Googeln für “Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Lände” (Danke an Mike für die Erklärung zuerst) BTW, in einer der Einladungen, es heißt “E13”. Ich bin mir nicht sicher, worauf sich das bezieht, aber ich denke, es ist das gleiche wie TV-L 13..